News Radar: Lady Gaga für Versace – Meadham Kirchhoff für Topshop – Closed ohne Murkudis – uvm.

Lady-Gaga-Versace-Fruehling-2014

Lady Gaga für Versace SS14

Lady Gaga ist neues Werbegesicht von Versace

Lady Gaga und Versace sind das neue Werbe-Dreamteam: Lada Gaga wird in der kommenden S/S14-Saison das Kampagnengesicht des italienischen Designerlabels. Die experimentierfreudige Sängerin und die “Queen of Italo-Chic”, Donatella Versace, scheinen, wenn man es sich recht überlegt, wie für einander geschaffen. Die Werbeanzeigen werden ab Januar 2014 in Magazinen und auf Plakatwänden zu sehen sein eine kleine Vorschau gibt es bereits jetzt. [Fashionista] [weiter…]

Wo ist Schluss? Terry Richardson unter öffentlichem Druck

Terry Richardson (Quelle: http://terrysdiary.com/)

Terry Richardson, Bild via

Kontovers, ehrlich, direkt, alles Worte mit denen man den Stil von Terry Richardson beschreiben könnte. Der Mode- und Lifestylefotograf ist für seine nüchterne Darstellung von Celebreties wie Oprah Winfrey oder gar den Präsident der Vereinigten Staaten Barack Obama bekannt geworden. Sein Arbeitsstil ist geradeheraus und verzichtet auf Euphemismen. Hartes Licht, weiße Wand, das war’s.
Aber hinter Richardson dem Fotografen verbirgt sich scheinbar ein Mann, der keine moralischen Grenzen kennt und seine Machtposition schamlos ausnutzt. Nun ruft eine change.org Petition seine Auftraggeber auf, von ihm Abstand zu nehmen. Mit Erfolg? [weiter…]

A Life in Pictures: Thierry Mugler

Thierry Mugler ist ein Verwandlungskünstler. Er verwandelte sich selbst innerhalb seiner Karriere mehrmals, zuletzt von der Physik eines zarten Balletttänzers hin zum Bodybuilding-Titanen, aber auch seine Models: in Meerjungfrauen, Motorräder oder Monster. Mugler hat ein Händchen für’s Magische und seine an Größenwahn grenzende Phantasie akzeptiert schlichtweg keine Grenzen, seien sie monetarischer oder gesellschaftlicher Natur. Ein bewegtes Leben in Bildern.  [weiter…]

Natalia Kills – Trouble

Wenn ein Pop-Album mit einem Intro beginnt, in dem Sirenen und die Sängerin zusammenhangslos ein paar Floskeln vor sich her zitiert, konnte man denken, dass man aus Versehen Lady Gagas neue Scheibe erwischt hat. Doch schnell verfliegt dieses Gefühl und man realisiert, dass Natalia Kills einen wieder in ihr “düsteres” Reich einlädt. [weiter…]

Lady Gaga – She lives for the Applause

Erst meldete sich Lady Gaga mit ihrem Video zum Marina Abramovich Institute zurück und nun folgt der Release ihres neuen Tracks “Applause”. Die Erwartungen an die Single waren seitens der Kritiker sehr gering, seitens der Fans extrem hoch und in der Realität wieder einmal irgendwo dazwischen. Gaga überzeugt allerdings erneut mit spannenden Outfits und zahlreichen kunsthistorischen Anspielungen. So tritt sie als Andy Warhols Madonna auf, in schwarz-weiß erinnert sie an Fotografien von Richard Avedon und Helmut Newton, sie tritt als Venus (#BotticelliBabe) und Persephone, als Black Swan oder auch, als neuere Interpretation, Jeff Koons’ Schwan, als Meerjungfrau und als Satyr auf.  [weiter…]

Kunst + Mode + Musik – Kooperationen der Superlative

Die Grenzen zwischen Kunst, Mode und Kommerz – sie sind längst verwischt. Die Zeiten, in denen Yves Saint Laurent van Goghs Sonnenblumen in Paillettenblazer stickte, mit “Mondriankleidern” Aufsehen erregte, oder als Diana Vreeland einen lebenden Designer ins Metropolitan Museum brachte und damit für Empörung sorgte, sind längst vorbei.
Alexander McQueens Retrospektive “Savage Beauty” war die erfolgreichste Ausstellung des Metropolitan Museums, die es je gab, Lady Gaga nennt ihr Album “Artpop” und vereint damit Popmusik und Kunst, oder wirbt in einem Performancevideo für den Kickstarter des geplanten Marina Abramovic Instituts (MAI) und nun kooperieren auch noch Alexander McQueen und Damien Hirst.  [weiter…]

3D-Printing in der Mode – Code statt Handarbeit

Iris van herpen 3D-Print Dress. Bild via.

Iris Van Herpen 3D-Print Dress. Bild via.

Wie die derzeit stattfindende Ausstellung am London College of Fashion zeigt, sind die Möglichkeiten, die das 3D-Printing für die Mode eröffnet, beinahe unbegrenzt – die einzige Einschränkung scheint das menschliche Vorstellungsvermögen zu sein.
Die Avantgarde der 3D-Print nutzenden Modemacher pusht aber genau diese vermeintlichen Grenzen. Eine Auswahl an wahrlich visionären Anwendungsbeispielen und die ungelösten Probleme dieser Technik – ein Blick durchs Schlüsselloch der Zukunft. [weiter…]

News Radar – Formichetti für Diesel, Saint Laurent und Marilyn Manson, Bernard Arnault wird Ritter, Banana Republic goes Mad Men

Nicola Formichetti verlässt Mugler, wird Artistic Director bei Diesel
Der Stylist war 2011 zum Creative Director des Labels ernannt worden, entstaubte dessen Image, ließ das “Thierry” aus dem Namen des Hauses entfernen, brachte Lady Gaga und modernen Esprit in die Kollektionen.
Gestern wurde bekannt, dass Nicola Formichetti Mugler verlässt. Bereits in einem Bericht des Telegraph von gestern verdichteten sich Gerüchte um den Einstieg Formichettis bei Diesel, so sollen Gespräche mit Renzo Rosso während der Fashion Week in Paris stattgefunden haben, was auf eine Zusammenarbeit mit Diesel oder Rossos OTB Group hingewiesen habe. [weiter…]