Das Jahr 2012 im Rückblick – Teil 2


Teilnehmer und Jury des Festival Hyères, Yohji Yamamoto.

Der April enthielt ein Highlight des Modejahres: Das Festival International de Mode et de Photographie in Hyères, Südfrankreich. In der Villa Noailles, ein im Bauhausstil errichtetes Landhaus, zeigten 10 Jungdesigner ihre Kreationen. Die Jury um President Yohji Yamahoto entschied die Preise für das finnländische Trio Siiri Raasakka, Tiia Siren und Elina Laitenen, die in Hamburg lebende Estländerin Ragne Kikas und Steven Tai. [weiter...]

Die Zukunft der Mode 1 – Technosensual

2012-08-13 16.25.58.jpg
Technosensual im quartier21, Ausstellungsimpression

Während nebenan im mumok die Romanze zwischen Kunst und Mode unter die Lupe genommen wird, widmet sich die Ausstellung Technosensual im quartier21 des Museumsquartiers in Wien den Synergien zwischen Bekleidung und Technik.
Wie bereits Get in the Haze im vergangenen Jahr, begeistert Technosensual mit einer Auswahl unkonventioneller Objekte, die die Grenzen der Kategorie Mode neu ausloten: Sie reagieren auf Funkwellen, Berührung oder Schall, erweitern den menschlichen Körper, imitieren oder verbessern ihn gar. [weiter...]

Valerie Steele: Is Fashion Art?

Im Rahmen der Ausstellung Reflecting Fashion im Wiener mumok sprach die Kuratorin und Direktorin des FIT, Valerie Steele, eine gute Dreiviertelstunde lang über den Zusammenhang zwischen Mode und Kunst. Von Charles Frederick Worth bis Louis Vuitton, über Sylvie Fleury und Vanessa Beecroft gibt Steele eine umfassende Bestandsaufnahme der Synergien zwischen der Mode- und der Kunstwelt.
Sehr sehens- und hörenswert! [weiter...]

Fotografie und Modekritik – 12 festival Wien

IMG_1641.JPG
Elsa Okazaki, “ASHion”

Der Fotografie-Part des 12 festival for fashion and photography, obwohl namensgebender Teil des siebentägigen Events, kam relativ kurz. Samstag war der ausgewählte Tag für Vernissagen und Ausstellungen im hippen 7. Bezirk der Donaumetropole – der einzige Stadtteil übrigens, in welchem man sich ein wenig fühlt wie in einer modernen Metropole.
Mehrere unscheinbare, verschachtelte Ladenräume, zu Galerien umfunktioniert, versammelten rauchende Hipstertrauben mit Weinschorlen vor ihren Pforten. Die dort ganz unkompliziert ausgestellten Fotografien österreichischer Künstler überraschten dementsprechend auch mit trotziger Unangepasstheit und Aufrührergeist.
Im folgenden eine Auswahl gesehener Fotografen. [weiter...]

Departure Fashion Night – 12 festival for fashion and photography Wien

 

wilfried mayer 12festival-04 wilfried mayer 12festival-03
Wilfried Mayer

Departure ist die Kreativagentur der Stadt Wien, die sich, laut eigener Auskunft, zum Ziel gesetzt hat, Wien “auf der internationalen Modelandkarte stärker zu verankern”. Zusammen mit Unit F, dem Büro für Mode, das sich die Förderung österreichischen Kreativtalents auf die Fahne geschrieben hat, veranstalteten diese im Rahmen des 12 festival for fashion and photography die departure fashion night. Die Auswahl an Modetalenten für diese Show überzeugte dementsprechend von der Expertise der beiden auf ihrem Gebiet – eine erfrischende Abwechslung nach dem gefühlten Moderecycling des Austrian Fashion Award der Nacht zuvor. Der Gewinner des Abends: der Wiener Wilfried Mayer mit seinen übercoolen Abwandlungen des Smokings für Damen und Herren. [weiter...]

12 festival for fashion and photography Wien – Evoque Fashion Night

christina_steiner_gewinnt_evoque_siegerfoto_220120601082311 (1).jpg
Christina Richter (GON) ist die Gewinnerin des Evoque NextGen Awards 2012 in Wien

Mit dem Evoque Next Gen Award unterstützt Land Rover Austria die Förderung jungen Designtalents in Österreich in diesem Jahr zum zweiten Mal. In der marmornen Halle des Museums für Völkerkunde präsentierten am 30.05. die Nominierten ihre Kreationen einer internationalen Jury bestehend aus Hermann Fankhauser und Helga Schania (Wendy & Jim), Andreas Oberkanins (12 Festival/Unit F), Daniel Kalt (Die Presse), Dieter Platzer (Land Rover), Klaus Peter Vollmann (Echo Media) und Sabine Volz (12 Festival), sowie dem modeinteressierten Wiener Publikum. Als Siegerin des Awards ging die Designerin des Labels Gon, Christina Steiner, hervor. [weiter...]

12 Fashion Festival Wien: Mr Pearl im Gespräch mit Diane Pernet

120529_Fashion_Intervention_(c)_Jürgen_Hammerschmid_(87).jpggr_120529_Fashion_Intervention_(c)_Jürgen_Hammerschmid_(84).jpg
li. Diane Pernet und Mr. Pearl im Gespräch; re. Mr Pearl mit einer seiner Kreationen

Mr Pearl ist ein Name, der vermutlich wenigen bekannt ist, die nicht extrem an Selbsthass oder Selbstverliebtheit, möglicherweise einer Fixierung in der Kindheitsphase oder einer Kombination aus allen Dreien leiden. “It’s a small world, cause it’s a small waist”, sagt Pearl.
Denn sich in ein Korsett zu zwängen, es tagtäglich enger zu schnüren, und das dann “Befreiung” zu nennen, dazu gehört schon eine Portion Verrücktheit. Kein Wunder also, dass Mr Pearl in der schwarz verkleideten und stets hinter dunklen Brillengläsern verborgenen Kunstfigur Diane Pernet eine Seelenverwandte gefunden hat. [weiter...]

Modestadt Wien? – 12 Festival for Fashion and Photography

12_festival(c)ElkeKrystufek_MariaZiegelboeck_(6).jpg
12 Festival for Fashion and Photography Campaign

Wien ist nicht gerade als Modemetropole bekannt, rauschende Ballnächte und elegante Abendgarderobe sowie ein reicher Fundus an Kostümgeschichte werden eher mit der Donaumetropole assoziiert. Oder anders formuliert: eine Stadt, die eine “Lange Nacht der Kirchen ” anbietet, in welcher ca. 1,7 Millionen Menschen leben, aber ca. 3 Millionen auf dem Zentralfriedhof liegen, und in welcher klassische Musik, Penisneid und Kaffeehausliteratur erfunden wurden, da regiert die Vergangenheit über die Zukunft. [weiter...]

12 festival for fashion & photography 29.05.-05.06.2012 Wien

12festival cover1
12 Mag Cover 1; (c) Elke Silvia Krystufek, Maria Ziegelböck

Seit 2002 präsentiert sich die österreichische Kreativszene, und in diesem Jahr findet vom 29.05. bis 05.06. 2012 in Wien nunmehr das 12 festival for fashion & photography statt; der achttägige Event bietet ein umfangreiches Programm rund um die heimische Mode und Fotografie.
Modedesigner, Fotografen, bildende Künstler, DJ´s, Blogger und jede Menge mehr:
Das Festival wird von Jahr zu Jahr größer und möchte sich von anderen Modeveranstaltungen durch sein besonderes Gespür für Talente unterscheiden.
Jüngere Generationen Kreativer sollen gefördert und bei ihrer Entwicklung unterstützt werden, und dazu stehen ihnen verschiedene (Wettbewerbs-)Plattformen, wie der AFA – Austria Fashion Award, der am 31.05. im Museum für Völkerkunde an zukunftsweisende Modedesigner geht, zur Verfügung. [weiter...]

“No fashion, please!” Kunsthalle Wien

nfp alexprager
Alex Prager, Rita

In der Wiener Ausstellung No fashion, please! geht es um die Darstellung des Körperbilds in der Modefotografie. Teils wird der Körper auf ironische Weise bloßgestellt – fernab von jeglichem Idealbild, teils durch überragende Kostüme verformt oder sogar, wie in den Werken von Izima Kaoru, als lebloser Körper platziert.
Das Spiel zwischen Ideal und Realität, Model und Nachbar, Kostümierung und bloßer Nacktheit macht deutlich, auf welch unterschiedliche Weise Modefotografie funktionieren kann und die Mode dabei nie aus dem Blick verliert. [weiter...]