Hyères 2011 – Die Ausstellungen

villa

Die Villa Noailles ist kein einfaches Haus, nicht einmal eine einfache Villa. Das zeigt sich in ihrem Baustil, in ihrer Geschichte, in ihrer heutigen Nutzung, aber vor allem in ihrer Atmosphäre, die auch auf Bildern spürbar wird. Weil sie selbst ein Kunstwerk ist, das sich aber nicht in den Vordergrund drängt, schafft sie so eine besondere Kulisse für die darin und um sie herum stattfindenden Ausstellungen. [weiter…]

Mode im Museum Anfang 2011

rodarte statesofmatter-01

2011 machen bisher 3 wahrlich kunstvolle Mode-Ausstellungen von sich reden.

YOHJI YAMAMOTO at the V&A
Nach Paris, Florenz und Antwerpen würdigt auch London im Victoria and Albert Museum die Arbeiten des Querdenkers Yohji Yamamoto. Mit etwa 80 für seine Arbeit representativen Exponaten stellt man derzeit die Visionen und Einflüsse der vergangenen Jahrzehnte dar. Asymmetrie, von der japanischen Tradition beeinflusste Sillhouetten, und maskuline Schnitte prägen unter anderem seine Entwürfe. [weiter…]

Drawing Fashion Ausstellung London

Noch bis zum März 2011 präsentiert das Londoner Design Museum die lange erwartete Ausstellung Drawing Fashion.
Obwohl heutzutage Modeillustration relativ selten genutzt wird, erfreute sie sich vor der Entwicklung der Fotografie eines hervorragenden Rufs als Darstellungsmedium für Mode in Zeitschriften, Werbungen und anderen Bereichen.
Mit dem Siegeszug der Fotografie verschwand die Modeillustration zunehmend aus dem öffentlichen Bewusstsein. [weiter…]

Peter Lindbergh On Street Ausstellung – C/O Berlin

CIMG4836
Kate Moss, Harper’s Bazaar, New York, 1994

Wäre Peter Lindbergh in den Hügeln von Beverly Hills aufgewachsen, nicht in Duisburg – seine Vorstellung von Schönheit wäre sicherlich eine andere geworden. Die Hässlichkeit des Ruhrpotts inspiriert bis heute den Blick des Modefotografen, der keiner sein will: Das Schöne in der vermeintlichen Hässlichkeit, der Vorzug des Natürlichen gegenüber dem Künstlichen, das ist die Ästhetik hinter Peter Lindberghs Fotografien.

Lindbergh hat sie alle abgelichtet: Kate Moss, Tatjana Patitz, Nadja Auermann, Milla Jovovich, Mariacarla Boscono, Veruschka, die Liste setzt sich beliebig fort. Sein Lieblingsmodell jedoch, so sagt der Fotograf, sei die heute 82-jährige Jeanne Moreau. Deren Portrait ist daher auch sein Favorit in der Ausstellung “On Street”, die am C/O Berlin 24.10.2010 eröffnet wurde. [weiter…]

Rick Owens “To Pop A Boner” Ausstellung Berlin 25.04. – 02.05.2010

rick owens exhibition2010-2
Stag Bank, 2006. Sperrholz, Geweihe. Auflage von je 20 rechts und links

Für seine extravagante Mode ist der in Paris lebende Amerikaner Rick Owens berühmt, dass er seit 2003 auch Möbel gestaltet, ist eine nicht so bekannte Tatsache.
Anlässlich des Gallery Weekend Berlin wird nun die (Korrektur:) Ex-Gattin des TASCHEN-Verlagsgründers und Kunstkennerin Angelika Taschen die Möbel ihres Freundes Owens und seiner Partnerin Michèle Lamy in der Hauptstadt präsentieren. [weiter…]

Berlin Fashion Week Pointer: schmidttakahashi – Technologie und Nachhaltigkeit

schmidttakahashi-02

Im Rahmen der 4. Showroom-Meile auf der Berlin Fashion Week gibt das Label schmidttakahashi vom 20. bis 24. Januar im Atelier Susanna Kraus Einblick in seine Arbeit. Unter dem Titel “Reanimation – Wiederbelebungsmaßnahmen” zeigen Eugenie Schmidt und Mariko Takahashi, beide Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, ihre Abschlussarbeit, in der nicht mehr gebrauchte Kleidungsstücke aufgetrennt und neu kombiniert werden. [weiter…]