Benu Berlin – Make Love Not Fashion

Benu Berlin ist ein junges Berliner Label, dass 2012 von Karen Jessen und Anna Bach gegründet wurde. Anna und Karen lernten sich 2005 während ihrer Schneiderausbildung  kennen und freundeten sich an. Nach der Ausbildung verfolgte jeder eigenen Projekte, bis sich ihre Wege an der Esmod Berlin wieder kreuzten und nach erfolgreichem Abschluss des Studiums enstand im November 2012 der Entschluss, gemeinsam Mode zu machen. [weiter…]

Best of the Web – Mode wichtig für Berlin, McDowell resigniert vor Vulgarität, Armani regt sich auf

Quelle: Warner Szene aus "The Great Gatsby"

Warner Szene aus “The Great Gatsby”

Wenn sich Pornografie als Style tarnt
Collin McDowell ist dafür bekannt, die Modewelt pointiert zu analysieren und kritisieren. Nun hat der Kolumnist anlässlich des ”Great Gatsby”-Films, den er offenbar graumsam fand, die Modewelt wieder mal unter die Lupe genommen und stellt fest, dass er keine Inhalte sondern nur Vulgarität sieht. [BOF] [weiter…]

Cutting Age – Yohji Yamamoto und das Altern

Yohji Yamamoto, Cutting Age Show in Berlin

Yohji Yamamoto, Cutting Age Show in Berlin

Das Genie Yohji Yamamotos in Worte zu fassen ist eine unbewältigbare Aufgabe. Seine Kreationen als Oversized, seine Farbpalette als “hauptsächlich schwarz” zu bezeichnen, ist in etwa so, als würde man Michael Jackson einen Popsänger nennen, oder Picasso einen Kubisten: Es stimmt zwar, aber es lässt so vieles, Tieferes, ungesagt. Gestern Abend zeigte der Meister der Dekonstruktion, der zusammen mit Rei Kawakubo in den 80ern die Mode revolutionierte, seine ikonischsten Outfits anlässlich des Gallery Weekends in Berlin unter dem Titel “Cutting Age“, präsentiert von Audi.
Eine philosophische Zeitreise.   [weiter…]

Dina Faradzheva – Holy Melancholy S/S 2013

Dina Faradzheva, Holy Melancholy S/S 2013

Dina Faradzheva, Holy Melancholy S/S 2013

Die junge Designerin Dina Faradzheva aus Moskau zeigt derzeit ihre Kreationen im Berliner CONCEPT STORE M. Unter dem Titel “Holy Melancholy” beschäftigt sich die 24-jährige Jungdesignerin mit der unter der Oberfläche schlummernden Tristesse, die wohl jeden gelegentlich überkommt.
Die Mutter aller traurigen Mädchen, Sylvia Plath, oder besser deren Gedicht “The Night Dances”, stand Patin für die Kollektion aus stofflichen und farblichen Gegensätzen: Neongelbe Spitze trifft auf zurückhaltende weiße Seide, durchsichtige Überröcke versuchen vergebens zu verhüllen, verbergen aber nicht die darunter liegende Zartheit und Faiblesse der Trägerin. Noch bis Juni ist Faradzheva zu Gast in der Gipsstraße. [weiter…]

AMD Abschlussshow: We’re Different, We’re the Same

AMD Fashion Show Berlin

AMD Fashion Show Berlin, Finale

Eine ganz besondere Location hatte sich die Akademie Mode & Design (AMD) Berlin für ihre Modenschau 2013 ausgesucht: den leerstehenden U-Bahnschacht am Potsdamer Platz, in dem bereits die Little Black Jacket Ausstellung von Karl Lagerfeld im vergangenen Jahr stattfand.
Auch die musikalische Liveuntermalung des Catwalks durch die Band Super700 war eine gute Wahl. Die gezeigten Kollektionen der Absolventen schließlich hatten ein gutes Niveau, ließen aber ein wenig an Kreativität missen. [weiter…]

News Radar: Robbie Williams im KaDeWe, Beyonce&Co Frauenkampagne mit Gucci, Tilda Swinton für Chanel, Wangs Debut bei Balenciaga und mehr

Robbie WIlliams im KaDeWe: Farrell-Premiere
Robbie WIlliams stellte diese Woche im KaDeWe in Berlin seine erste eigene Kollektion “Farrell” vor, benannt nach seinem Großvater. Die klassisch-elegante und von den 20er-Jahren inspirierte Kollektion gibt es vorerst nur für Männer, Williams denkt aber auch über eine Damenkollektion nach. Erhältlich ist die Kollektion neben KaDeWe auch in seinem Onlineshop. [Textilwirtschaft] [weiter…]

News Radar: Jennifer Lawrence für Dior, Heidi Klum x New Balance, International Herald Tribune, Firma: Store im Westen, It’s Fashion: TV-Sendung mit Jessica Weiß

Jennifer Lawrence Miss Dior Oscar 2013 Silver Linings Playbook
Jennifer Lawrence for Miss Dior, Bild via

Jennifer Lawrence für Dior
Vor zwölf Tagen gewann Jennifer Lawrence den Oscar für ihre Hauptrolle im Film “Silver Linings Playbook“. Parallel wird nun ihre Kampagne für Dior veröffentlicht. Lawrence stellt dort für Miss Diors Handtaschenkollektion das neue Kampagnengesicht. Begleitet wird die Kampagne von einem Making-Of Video des Fotoshoots. Dior erkannte wohl sehr früh die Qualitäten der 22-jährigen Schauspielerin, da sie schon im Oktober letzten Jahres als Nachfolgerin von Mila Kunis für Miss Dior erwählt wurde – noch vor “Silver Linings” und bevor sie zum gefeierten Nachwuchsstar Hollywoods mutierte. []

[weiter…]