Die verlorene Aussage, oder: das Ende der Mode?

I shop, therefore I am. Barbara Kruger.

“I shop, therefore I am”, Barbara Kruger.

Kürzlich, in einem Gespräch mit  Freunden, in welchem es um Mode ging, kam folgende Frage auf: was hat die Mode heute noch zu sagen? In der Vergangenheit, so einer meiner Gesprächspartner, sei die Mode stets der Gesellschaft vorausgeeilt.
Nun suche sie immer wieder Zuflucht in “Retro” und “Vintage”, verliere sich in ewigen Neuauflagen der Vergangenheit. Doch dies seien letzten Endes nur Euphemismen für ein und dasselbe Problem: die Mode tue nichts mehr für die Menschen, außer – so wandte ich scherzhaft ein – zu verursachen, dass er sich zu fett fühle. Doch warum ist das so, warum trifft die Mode im 21.Jahrhundert keine Aussagen mehr? Eine Spurensuche.  [weiter…]

Cutting Age – Yohji Yamamoto und das Altern

Yohji Yamamoto, Cutting Age Show in Berlin

Yohji Yamamoto, Cutting Age Show in Berlin

Das Genie Yohji Yamamotos in Worte zu fassen ist eine unbewältigbare Aufgabe. Seine Kreationen als Oversized, seine Farbpalette als “hauptsächlich schwarz” zu bezeichnen, ist in etwa so, als würde man Michael Jackson einen Popsänger nennen, oder Picasso einen Kubisten: Es stimmt zwar, aber es lässt so vieles, Tieferes, ungesagt. Gestern Abend zeigte der Meister der Dekonstruktion, der zusammen mit Rei Kawakubo in den 80ern die Mode revolutionierte, seine ikonischsten Outfits anlässlich des Gallery Weekends in Berlin unter dem Titel “Cutting Age“, präsentiert von Audi.
Eine philosophische Zeitreise.   [weiter…]

Buch: Yohji Yamamoto by Terry Jones

Gründer und Creative Director des i-D Magazine Terry Jones ist der Herausgeber der beim Taschen Verlag erschienen Serie über drei der wichtigsten Modedesigner der jüngeren Vergangenheit: Yohji Yamamoto, Rei Kawakubo und Vivienne Westwood. Yamamoto, der tiefgründige japanische Designer, Moderevolutionär und Mitbegründer des des “Hiroshima-Chic” macht den Anfang. [weiter…]

News Radar: Karl Lagerfeld in Berlin, Augustin Teboul gewinnt, Jessica Weiss in aller Munde, Mode und Wahlkampf

THE_LITTLE_BLACK_JACKET_B_Kopie.jpg 9ca94f7657.jpg
Ausstellung “The Little Black Jacket”. Bilder: Chanel

Karl Lagerfeld wird Ausstellung in Berlin eröffnen
Die Wanderausstellung The Little Black Jacket, die Ende November 2012 nach Berlin kommen wird, soll von Lagerfeld höchstpersönlich eröffnet werden. Auch mit der Location für die Vernissage, nämlich im U3-Bahnhof und Tunnel am Potsdamer Platz, überrascht die Chanel-Ausstellung.
Ein definitives Ausstellungshighlight des Jahres. [weiter…]

Paris Fashion Week Random Notes 2

Comme des Garçons-Ausstellung

Paris, so scheint es, atmet Mode und Kunst wie andere einfach nur Luft. Überall ist etwas los, und neben der heute beendeten “Ready-to-Wear” Fashion Week fanden unzählige Happenings, Events und Ausstellungen statt.
Mit der Van Cleef & Arpels: “L’art de la haute joaillerie” Exposition wird man auf eine Reise durch die Geschichte des Hauses, sowie der geheimnisvollen Schmuckstücke entführt. [weiter…]

News Radar: Kristen Stewart für Vogue UK, AnOther im neuen Look, Krieg zwischen Hermès und LVMH

VogueUKKristenStewart.jpg another mag.jpg

Kristen Stewart für Vogue UK, Carey Mulligan für AnOther. Bilder via und via

Kristen Stewart ziert das Cover von Vogue UK, Carey Mulligan das von AnOther Magazine
Stewarts Image mag seit ihrem öffentlichen Fremdgehen gelitten haben, doch eröffnet der Medienrummel um sie auch neue Möglichkeiten. Ein Gepräch mit Vogue UK über “love and living dangerously” wäre wohl vor dem Eklat nur halb so verkaufsfördernd gewesen.
AnOther Magazine präsentiert sich im neuen Stil, mit Carey Mulligan auf dem Titel und unter neuer Modeleitung von Katie Shillingford. [weiter…]

CFDA Awards 2012 – vom Sieg der Verpackung über den Inhalt

CFDA-2012-Awards.jpg
Mary-Kate und Ashley Olsen mit Tommy Hilfiger bei den CFDA Awards 2012

Dass die Verpackung wichtiger ist als der Inhalt, ist in vielen Bereichen mittlerweile zum Standard geworden. Bei Kosmetikprodukten, beim Filmtrailern, bei Politikern. Insbesondere gilt dies in den USA, wo statistisch gesehen fast immer der Präsidentschaftskandidat mit dem volleren Haupthaar und der höheren Körperstatur gewinnt. Letztendlich, so argumentieren viele, sei das gesamte Modebusiness auf diesem Prinzip aufbaut.
Kein Wunder also, dass es vergleichsweise schwer ist, über das Mega-Event der amerikanischen Modebranche, die Verleihung des CFDA-Awards, inhaltliche Informationen zu bekommen, ohne sich vorher durch unzählige Red-Carpet-Slideshows klicken zu müssen. [weiter…]