Rick Owens, Raf Simons und Terry Jones

Photography Josh Olins, styling Alastair McKimm, models Aymeline Valade and Alla Kostromicheva i-D, The Exhibitionist Issue,  No. 312, Spring 2011

Photography Josh Olins, styling Alastair McKimm, models Aymeline Valade and Alla Kostromicheva, i-D, The Exhibitionist Issue

Den größten Modedesignern der Gegenwart Sätze wie ” I hate skirts [...] that whole accessibility to the genitals… that was appropriate in the 60s when things were changing and people needed to express that”  (Rick Owens) oder “Martin [Margiela] was the reason I wanted to be a designer (…) I didn’t get fashion before” (Raf Simons) zu entlocken, dazu braucht es eben einen Gesprächspartner, der auf Augenhöhe mit ihnen reden kann, jemanden, der ebenso Großes geschaffen hat wie sie, einen Weggefährten und ebenbürtigen Ikonoklasten wie Terry Jones, den Gründer von i-D. In der von Terry Jones kuratierten Reihe des Taschen Verlages sind nun die beiden neuesten Bände erschienen: Rick Owens und Raf Simons.  [weiter...]

News Radar: Kristen Stewart für Vogue UK, AnOther im neuen Look, Krieg zwischen Hermès und LVMH

VogueUKKristenStewart.jpg another mag.jpg

Kristen Stewart für Vogue UK, Carey Mulligan für AnOther. Bilder via und via

Kristen Stewart ziert das Cover von Vogue UK, Carey Mulligan das von AnOther Magazine
Stewarts Image mag seit ihrem öffentlichen Fremdgehen gelitten haben, doch eröffnet der Medienrummel um sie auch neue Möglichkeiten. Ein Gepräch mit Vogue UK über “love and living dangerously” wäre wohl vor dem Eklat nur halb so verkaufsfördernd gewesen.
AnOther Magazine präsentiert sich im neuen Stil, mit Carey Mulligan auf dem Titel und unter neuer Modeleitung von Katie Shillingford. [weiter...]

Margiela für H&M

margiela.jpg

Am 15. November diesen Jahres, so hat H&M gestern bestätigt, kommt eine neue Designerkollaboration in die Läden. Maison Martin Margiela, seit 2002 in den Händen der Diesel-Gruppe und seit 2009 ohne Martin Margiela geführt, steht eigentlich für unkommerzielle Schnitte, Anonymität, Avantgarde-Designs, und für die Farbe weiß – allesamt Qualitäten, die eine Kooperation mit dem Textilriesen H&M kommerziell riskant und zumindest problematisch scheinen lassen.
Es wird interessant zu sehen, welche Kompromisse hier im Design gemacht wurden und wie stark der Name Margiela die Masse an Konsumenten zu interessieren vermag. [weiter...]