A Life in Pictures: Helena Rubinstein

Helena Rubinstein, Salon

Helena Rubinstein, Salon, ca. 1932

„Es ist keineswegs oberflächlich, jung bleiben und die größtmögliche Perfektion erreichen zu wollen.“

Die Geschichte der Marke Helena Rubinstein klingt wie ein Märchen und ist untrennbar mit ihrer Namensgeberin verbunden. Aus dem Nichts hat die nur 1,47m große Frau ein Imperium geschaffen, trotz der scheinbar unüberwindbaren Hindernisse ihrer Zeit: Frau, Migrantin, mittellos und Jüdin. Heute steht die Marke Helena Rubinstein als Synonym für Schönheit. Zu verdanken hat sie ihren Erfolg nicht nur ihrem Weitblick, ihren Visionen und der Geschäftstüchtigkeit. Ohne ihre Mutter wäre die Geschichte vielleicht anders geschrieben worden. [weiter…]

A Life in Pictures: Die Brüder Seeberger

Junge Frau mit Stoffleopardenhandtasche in Deauville, 1929; Mademoiselle de Szilagyi mit Fischtasche  in Biarritz, 1935.

Junge Frau mit Stoffleopardenhandtasche in Deauville, 1929; Mademoiselle de Szilagyi mit Fischtasche in Biarritz, 1935.

Ihre Namen sind kaum jemandem Bekannt, doch die Brüder Seeberger haben einen immensen Beitrag zur Geschichte der Mode geleistet, indem sie diese von 1909-1939 dokumentierten: an den Hotspots der Reichen und Schönen hielten sie den Stil, die Mode und die Gepflogenheiten einer anderen Zeit fest – man kann sie wohl guten Gewissens unter die ersten Streetstylefotografen, beziehungsweise die ersten Societyreporter zählen.

[weiter…]

Leipziger Baumwollspinnerei – from Cotton to Culture

Leipsziger Baumwllspinnerei

Leipsziger Baumwllspinnerei, 1884

Leipzig wurde kürzlich in “Hypzig” umbenannt und zum “neuen Berlin” erklärt. Vor allem für Kreative bietet die Stadt gute Voraussetzungen. Übersichtlich, aber nicht zu provinziell, zieht es künstlerische Idealisten in die durchaus noch bezahlbare Stadt in Sachsen. Es ist nicht das erste Mal, dass Leipzig sich als Ort für Innovation und Erfindungsreichtum hervortut. Schon vor der Jahrhundertwende, um 1880, entstand in Leipzig eine moderne Fabrikanlage, die es so in Kontinentaleuropa noch nicht gab. Sie stellte eine der begehrtesten Waren ihrer Zeit her: Baumwollgarn.

[weiter…]