Triumph Inspiration Award – Finals der Dessous-Designer

Germany.jpg germany1.jpg
“Makrame” der deutschen Finalistin Viktoria Jung

Die nationalen Gewinner des Triumph Inspiration Awards, Wettbewerb für junges Dessous-Design, stehen fest, und der Wettbewerb geht in die finale Runde.
Unter den Einsendungen zum Thema “Dragons and Butterflies” wählten nationale Juries 31 Landesgewinner aus, die nun in der internationalen Endrunde gegeneinander antreten. Als Preis winken 15.000 Euro sowie die Chance, den Gewinnerentwurf zusammen mit Triumph in einen kommerziell verwertbaren zu verwandeln, und für die Unterwäschemarke produzieren zu lassen.

Die deutsche Finalistin des Awards ist Viktoria Jung, eine Studentin der Esmod München. Ihr Konzept des Macrame, das eine orientalische Knüpftechnik bezeichnet, verknüpft sie mit der chinesischen Mythologie. Schwarzes Makramee symbolisiert den Drachen, und damit den Orient, während das damit kombinierte goldene Latex für die Schönheit des Schmetterlings und für den kapitalistischen Westen steht.

Ce Wen, die chinesische Finalistin vom Beijing Institute of Fashion Technology, zeigt mit ihrer Kreation unter dem Titel Breed, dass Schmetterling und Drachen in ihren jeweiligen Kulturkreisen symbolisch etwas gemeinsam haben: sie vereinen Yin und Yang in sich, stehen zugleich für weibliche wie für männliche Attribute. Dies übersetzt sie in kurvige sowie gerade Linienführung, die Kombination von Schwarz und Weiß und spannende Materialkontraste.

china2.jpg china.jpg
Ce Wen, “Breed”, China

Alla Polozenko aus Italien ließ sich von Ideogrammen inspirieren, also von der chinesischen Schrift, deren Schriftzeichen oft versuchen, das Wort, das sie ausdrücken, bildlich zu imitieren. Dadurch verbindet sie, kalligrafisch assoziierend, die Bedeutungsschwere des Drachen mit der Leichtigkeit des Schmetterlings.

italy.jpg italy2.jpg
Alla Polozenko, Italien, “Dragon & Butterfly Infinity”

Das Finale wird am 19. Oktober in Shanghai stattfinden, der Gewinner wird von einer internationalen Jury ausgesucht. Dennoch gibt es in den nächsten 28 Tagen ein Online Voting, in dem der populärste Entwurf gesucht wird.
Unter allen Teilnehmern wird auch eine Reise zum Finale in Shanghai verlost.

chile.jpg hungary.jpg
Luis Pino, Chile, “Seduction”; Luca Beke, Hungary, “Reborn Warrior”

portugal2.jpg thailand.jpg
Pedro Rodrigues, Portugal, “Spirit”; Pornwijit Chuasomboon, Thailand, “Dragon and Butterfly Princess”