Shinmi Park – The Fashion Trace

shinmi park-06

Architektur und Modedesign verfügen, was den konzeptionellen Ansatz angeht, über viele Ähnlichkeiten. Diese Verwandschaft geht auf eine Ausgangssituation zurück, die die gleichen gestalterischen Problemstellungen aufweist.

In beiden Gebieten erzeugt das dreidimensionale Arrangement flacher Materialien Strukturen, die durch Volumen und Proportion bestimmt sind und die über die rein funktionalen Erfordernisse hinausgehen.

shinmi park-03

Dieses Bewusstsein, das sich jedoch erst in den letzten Jahrzehnten herausgebildet hat, schafft heute ein Klima der gegenseitigen Inspiration, in der Materialien, Techniken und Paradigmen ausgetauscht werden.

Die Koreanerin Shinmi Park ist jemand, der sich mit dem Wechselspiel von Mode, Architektur und Kunst beschäftigt.

shinmi park-05 shinmi park-07

Als Modedesignerin, Moderedakteurin und Teilnehmerin eines Postgraduiertenprogramms der University of Technology Sydney untersucht sie mit ihren “weichen Skulpturen” das ästhetische und technische Potential, das aus diesem Wechselspiel ensteht.

Park hat ihre Arbeit vor kurzem in Sydney in der Ausstellung “Shinmi Park – Changeability, the Fashion Trace” vorgestellt.

Links
“Shinmi Park – Changeability, the Fashion Trace”
Skin + Bones: Parallel Practices in Fashion and Architecture
Fashion Projects Interview mit “Skin + Bones” Kuratorin Brooke Hodge

Fotos: Sung-Eun Park