Yesterday‘s Trash is Today‘s Treasure – Upcycling-Ausstellung

Ting Ding, Teilnehmer der Upcycling Ausstellung Yesterday's Trash is Today's Treasure

Ting Ding, Teilnehmer der Upcycling Ausstellung Yesterday’s Trash is Today’s Treasure

Am Freitag eröffnet in Berlin, genauer gesagt im ehemaligen Vergnügungspark Plänterwald, eine Ausstellung zum Mode-Nischenthema Upcycling unter dem Titel Yesterday’s Trash is Today’s Treasure. Bei Upcycling geht es darum, der Konsum- und Wegwerfgesellschaft entgegen zu wirken und aus Alt Neu zu machen. Die teilnehmenden Labels haben sich allesamt dieser Philosophie verschrieben und zeigen ihre Vorschläge für Tragbares aus Weggeworfenem.

So zum Beispiel das Label Ting Ding von Philippe Werhahn, der aus alten Klamotten neue Designerstücke macht. Zehn Kilo Altkleidung produziert der Durchschnittsdeutsche jährlich, ein Dorn im Auge des Designers, der bereits seit 2006 aus seinem Atelier in Neukölln heraus Upcycling propagiert.

10 Kilo Altkleider produziert der Durchschnittsdeutsche jährlich. Rohmaterial für Upcycling.

10 Kilo Altkleider produziert der Durchschnittsdeutsche jährlich.                                     Neues Rohmaterial für Upcycling.

Auch das Label Aluc hat sich dem Upcycling von textilen Restwaren und Überproduktion verschrieben und stellt Hemden und Blusen aus dem sogenannten “preconsumer waste” her, Produktionsmüll also, der im Zweifelsfall nur minimale Fehler aufweist und so ohne je einen Laden von innen gesehen zu haben, direkt aussortiert wurde.

Aluc, Teilnehmer der Upcycling Ausstellung Yesterday's Trash is Today's Treasure

Aluc, Teilnehmer der Upcycling Ausstellung Yesterday’s Trash is Today’s Treasure

Aluc, Teilnehmer der Upcycling Ausstellung Yesterday's Trash is Today's Treasure

Aluc, Teilnehmer der Upcycling Ausstellung Yesterday’s Trash is Today’s Treasure

 Wilfried Pletzinger lässt sich von schienbar unmöglichen Voraussetzungen nicht abschrecken: egal wie vermeintlich untragbar und hässlich ein Ausgangsmaterial sein mag, er setzt sich daran, es in eine neue Kreation zu verwandeln, die letzten Endes wieder einen, zugegeben, mutigen Träger findet.

Upcycling Label Wilfried Pletzinger, Yesterday's Trash is Today's Treasure

Upcycling Label Wilfried Pletzinger, Yesterday’s Trash is Today’s Treasure

Neben den oben beschriebenen finden sich weitere spannende Labels wie Daniel Kroh, Carla Cixi Crocheting, Adriana Stetsyuk, Lotta, Pamoyo, Bis Es Mir Vom Leibe
Fällt und Frau Schröder unter den Vorreitern der Upcycling-Bewegung, die sich am Wochenende im Plänterwald präsentieren werden.
Nach der Vernissage am Freitag können die Kreationen noch am Samstag und am Sonntag weiter begutachtet werden:

11. Oktober, Vernissage ab 16 Uhr (Fr)
12. Oktober, 11 – 19 Uhr (Sa)
13. Oktober, 11 – 19 Uhr (So)
Mehr Infos zur Ausstellung gibt es hier.