Preisträger des Canon Profashional Photo Award 2007

binner Yoga für Anfänger e
Katrin Binner Yoga für Anfänger

Der Canon Profashional Photo Award 2007, der wichtigste deutsche Wettbewerb für professionelle Modefotografie ist an Katrin Binner (1. Preis), Thomas Marek (2. Preis) und an Christine Beggel (3. Preis) gegangen. Als “Best Newcomer” wurde Jeanette Michellod ausgezeichnet.

Insgesamt 400 Profifotografen, Studenten und Auszubildende bewarben sich mit über 4000 thematisch an Mode orientierten Bildern um die Auszeichnungen, die Beurteilung der Arbeiten wurde von einer Fachjury, bestehend aus Frank Schneider (CPD), Thomas Gerwers (ProfiFoto), Prof. Gerhard Vormwald (FH Düsseldorf), Dr. Norbert Moos (Forum für Fotografie), Klaus Tiedge (Designer`s Digest) und Bettina Steeger (Canon Deutschland), vorgenommen.

Der Canon Profashional Photo Award 2007 stellte desweiteren den Beginn einer Kooperation mit den Igedo Fashion Fairs Düsseldorf dar, neben einer Ausstellung auf dem Messegelände wurde die Messekommunikation mit Bildern aus dem Wettbewerb bestritten.

Weitere Arbeiten können in einer Online-Galerie betrachtet werden.

Beschreibungen der Arbeiten aus der Pressemitteilung des CPPA 2007:

1. Preis für Katrin Binner

binner Yoga für Anfänger e
Katrin Binner Yoga für Anfänger

Das Kleid, das zur Haarpracht wird: Eine Frau bückt sich nach vorne, das Kleid fällt über ihren Kopf fast bis zum Boden. Mit dieser visuell doppeldeutigen Interpretation von Mode mit dem Titel Yoga für Anfänger” gewinnt Katrin Binner aus Frankfurt am Main den Canon Profashional Photo Award 2007, einen der etabliertesten und höchstdotiertesten Wettbewerbe für professionelle Modefotografie in Deutschland. Das farblich Ton-in-Ton gehaltene Bild ist ein Paradebeispiel dafür, wie man mit einer überraschenden Bildidee, perfekt umgesetzt durch stringente Gestaltung, visuelle Höchstleistungen erzielt. Auch technisch ist dieses Foto durch die exzellente Darstellung einzelner Farbton-Nuancen ein Augenschmaus. Und ein Beleg dafür, dass es nicht unbedingt greller Farben bedarf, um starke Bildaussagen zu erreichen,” so die Fachjury zu dem Siegerbild. Die Fotografin Katrin Binner gewinnt mit dieser fotografischen Leistung den ersten Preis, der mit 8.000 Euro dotiert ist.

2. Preis für Thomas Marek:
Perfekte Inszenierung mit Platz für Interpretationen

marek Fashion Victim Living Room 2e
Thomas Marek Fashion Victim Living Room 2

Der zweite Preis des Canon ProFashional Photo Award 2007, dotiert mit 3.000 Euro, geht an Thomas Marek aus Hamburg für sein Bild Fashion Victim Living Room 2″. Eine junge Frau sitzt vor dem Sofa, eine Pistole in der Hand. Was sie damit getan hat, wird sofort klar: Rechts neben ihr sind die schlaffen Beine eines Mannes zu erkennen, der offensichtlich nicht mehr unter den Lebenden ist. Die Frau, gekleidet mit kurzem Kleid, Baumwollsocken und Lackschuhen, wirkt eher unbeteiligt. Dieses Bild ist ein ausgezeichnetes Beispiel für eine perfekte Inszenierung, die Platz für eigene Interpretationen des Betrachters lässt,” so die Fachjury zur Arbeit von Thomas Marek. Viele kleine Details sowie eine exzellente technische Umsetzung bieten den Augen der Betrachter viele Ansätze, lange in dieser Bildgeschichte zu verweilen.

3. Preis für Christine Beggel:
Phantasie wie im Märchen

beggel il ©tait une fois 2e
Christine Beggel il etait une fois…2

Mode in der Märchenwelt: Christine Beggel aus München gewinnt mit ihrem Bild il etait une fois…” den dritten Preis des ProFashional Photo Award und damit 1.000 Euro. Die Fotografin bastelt sich ihre eigene Phantasie-Welt: Mit Moos, Holzstöckchen und Abziehbildern mit Mode-Motiven aus dem 19. Jahrhundert, in Kombination mit einem zeitgenössischen Model, dank digitaler Bildtechnik der Größe der Abziehbilder angepasst. Hier wird eine einzige Idee konsequent und professionell in ein Szenario umgesetzt – witzig, neu und frisch,” so die Meinung der Jury zu dem ausgezeichneten Bild von Christine Beggel.

Jeanette Michellod ist Best Newcomer”
und ihr Bild das wahrscheinlich größte Modefoto der Welt

michellod 2034 e
Jeanette Michellod 2034

Sie sehen aus wie Wesen aus Science-Fiction-Filmen: Modefiguren ohne Gesichter, gehüllt in blauem Kunststoffgewand, mit roten Strümpfen und pelzbesetzer Kapuze, aber dem wiegenden Gang professioneller Models. Die Figuren sind ausgeschnitten auf braunem Papieruntergrund. Schablonenhaft mit einer gewissen majestätischen Attitüde. Jeanette Michellod aus Baldham gewinnt mit diesem Bild den Nachwuchspreis Best Newcomer” des Canon ProFashional Photo Award 2007 – und eine neue DSLR-Kamera Canon EOS 400D. Und: Das Bild von Jeanette Michellod wurde von der Fachjury als Motiv für das wahrscheinlich größte Modefoto der Welt ausgesucht, das während der Igedo Fashion Fairs 2007 im Format 7 x 30 Metern zwischen den beiden Messetürmen der Messe Düsseldorf zu sehen ist.

Credits:
1. platz: Katrin Binner Yoga für Anfänger
2. platz: Thomas Marek Fashion Victim Living Room 2
3. platz: Christine Beggel il etait une fois…2
Best Newcomer: Jeanette Michellod 2034

Canon Profashional Photo Award
Online-Galerie des CPPA 2007