Fashion Film Variety: Dance Edition

Die New Yorker Mode-Fotografin und Filmemacherin Casey Brooks erforscht in ihrem neuesten Film für The Unlimited Magazine The Selfish Issue eine turbulente Beziehung. Zum eindringlichen Soundtrack des australischen Geschwisterduos Angus & Julia Stone kreieren die Models Henrie Olsson und Olga Boiko in choreographierten Bewegungen eine geheimnisvolle Geschichte um ein Paar, das sich verliebt und wieder entliebt.
Die dunkle Farbpalette der Kleidung und die Art und Weise, wie sie getragen wird, unterstützen die schwarz-weiß Studie im Video “I’m not yours” um den unbegreiflichen Aspekt der Liebe.
Den Film hat Brooks der Found Movement Group gewidmet, durch welche sie auf die Idee kam, Mode mit Tanz zu verbinden.

Das “Museum of Wearable Art” zeigt eine surreale Galerie tragbarer Kunst; Modelle, die lebendig werden, und zum Vibe der 60er Jahre Londons swingen. Mit einem Hauch Austin Powers wurde das humorvolle Video in Stereoscopic 3D produziert und für die Kollektionslinie The Rodnik Band von Philip Colbert entwickelt.
Das Ergebnis von Laura Hypponen überzeugt, war zudem bereits beim Fash/On Film Panel im Canon Cinema London vertreten und schaffte es ins Finale des ASVOFF 5 Wettbewerbs.

Der amerikanische Tänzer Lil Buck trotzt der Gravitation und verblüfft mit seinem Repertoire an hypnotisierenden Moves im Video von Jason Sutton. Mit Unterstützung von Jasons Vater, dem Elektronik-Senkrechtstarter John Spatcher, wurde ein riesiger rotierender Holzwürfel gebaut, und eine ungewohnte Umgebung geschaffen, die den Gesetzen der Schwerkraft zu widersprechen scheint.
Das junge Talent Lil Buck aka Charles Riley, auch Solotänzer der Madonna MDNA Tour, überzeugt mit magnetischer Präsenz.

Im The Sound Of Fox- Video zur aktuellen Herbst/Winter 2012 Kollektion von Maison Kitsuné packt Henriett Barabas, für ihre exotische Überseereise. Shane Gambill hat Schwierigkeiten in den Tag zu starten und springt im Bett auf und ab.
Mit einem perfekten Outfit und Brillen im 50s-Stil, starten die jungen Schönen etwas ungeschickt in den Tag. Director Romain Sellier bringt hier Musik und Mode des französischen Labels gekonnt zusammen.

Die Dance Edition findet mit dem aktuellen Musiktitel “Valtari” von Sigur Rós ihr Ende. Gemeinsam mit dem schwedischen Regisseur Christian Larson verantwortete Choreograph Larbi Cherkaoui das sinnliche Ergebnis.
Das Video ist der 14. Teil des “Valtari Mystery Film Experiment”, eine Serie in welcher verschiedene Filmemacher – mit völlig kreativer Freiheit und identischem Budget – zu den Titeln  des Album “Valtari” Clips kreierten.