Product Radar: Berlin Fashion Week A/W15

Product-Radar-BFW

Kein besonders schönes Wetter erwartet uns in der kommenden Woche, wenn die Berlin Fashion Week ihre Pforten öffnet. Um dafür, und für ein paar stressvolle, aber spannende Tage gewappnet zu sein, haben wir eine Auswahl an Outfits und kleinen Helfern getroffen, die uns die Modewoche mit Bravour meistern lassen – natürlich mit unseren liebsten deutschen Designern und Labels.   [weiter…]

Asos X Puma Capsule Collection

In einer neuen, 90er Jahre inspirierten S/S14 Capsule Collection kooperieren nun Puma und Asos. Entstanden ist dabei ein gelungenes, monochromatisches Pastiche aus allerlei Einlüssen, von Racersuits über Animalprints bis hin zu Spitze, durchbrochen von roten Highlights. Das Ergebnis der Kollaboration soll in Kürze erhältlich sein, und erinnert mit seiner sportlichen Mischung aus 90s-Streetwear, die damalige Clubszene und Graffiti stark an die Entwürfe von Labels wie KTZ, Bernhard Willhelm oder Tom van der Borght. .  [weiter…]

News Radar: Hussein Chalayan für Vionnet, Kirsten Dunst für L´Oréal – Cara Delevingne für Mulberry u.a.

Hussein Chalayan, Bild via

Hussein Chalayan, Bild via

Hussein Chalayan neuer Designer bei Vionnet

Hussein Chalayan wurde bei der französischen Modemarke Vionnet als Semi-Couture-Designer angeheuert. Seine Kollektion wird offiziell am 21. Januar während der Haute Couture Schauen in Paris debütieren. Nach Ansichten des Creative Director von Vionnet – Goga Ashkenazi – repräsentiert Hussein Chalayan genau das, was Madeleine Vionnet in ihrer damaligen Ära präsentiert hatte. [Vogue UK] [weiter…]

Buch: Bottega Veneta – Luxus Ohne Logo

© Bottega Veneta / Collection Rolf Heyne

© Bottega Veneta / Collection Rolf Heyne

Zeitloser Luxus statt kurzlebige Trends haben sich für Tomas Maier ausgezahlt. Seit fast 13 Jahren steht der Pforzheimer Tomas Maier nun an der Spitze von Bottega Veneta und hat aus dem einst heruntergewirtschafteten Luxuslabel eine Weltmarke gemacht – mit Fokus auf Perfektion des Handwerks bei dem ganz auf Logo und Etikette verzichtet wird. Heute ist Bottega Veneta der zweitgrößte Umsatzbringer des Gucci-Konzerns und begehrter denn je. Nun erschien in der Collection Rolf Heine ein Bildband über das außergewöhnliche Erfolgsunternehmen. [weiter…]

Editor’s Pick: MCM Rucksack

MCM Rucksack Medium ca. 700€, über Mobnniet Frères

MCM Rucksack Medium ca. 700€, über Monnier Frères

Das Münchner Luxusmodelabel MCM vereint feminine und extravagante Lederwaren der feinen Art. Das Kürzel MCM steht für “Mode Creation München” und hieß ursprünglich einmal “Michael Cromer München”, welcher die Taschenfirma 1976 ins Leben gerufen hatte. Der Charakter der Luxus-Rucksäcke: klein, aber fein – mit zierlichen Details, in edlem Schwarz, Königsblau, Neongrün, Weiß und traditioneller Cognac-Farbe gehalten und mit dem berühmten Logo hinterlegt. [weiter…]

Shu Uemura Volume Maker

shu uemura

shu uemura

Schönheit per Kopfdruck? In unserer heutigen Zeit, wo das Internet und die Technologie immer mehr an Geschwindigkeit gewinnen, ist nahezu schon alles per Klick zu erledigen: Lebensmittel bestellen, Shopping, Flüge und Reisen buchen und sogar neue Kontakte knüpfen. Nun wird sogar plattes und zerzaustes Haar per Klick wieder voluminös, allerdings nicht am Computer, sondern mittels eines speziellen Pinsels mit Klick-Automatik von Shu Uemura. [weiter…]

A Life in Pictures: Helena Rubinstein

Helena Rubinstein, Salon

Helena Rubinstein, Salon, ca. 1932

„Es ist keineswegs oberflächlich, jung bleiben und die größtmögliche Perfektion erreichen zu wollen.“

Die Geschichte der Marke Helena Rubinstein klingt wie ein Märchen und ist untrennbar mit ihrer Namensgeberin verbunden. Aus dem Nichts hat die nur 1,47m große Frau ein Imperium geschaffen, trotz der scheinbar unüberwindbaren Hindernisse ihrer Zeit: Frau, Migrantin, mittellos und Jüdin. Heute steht die Marke Helena Rubinstein als Synonym für Schönheit. Zu verdanken hat sie ihren Erfolg nicht nur ihrem Weitblick, ihren Visionen und der Geschäftstüchtigkeit. Ohne ihre Mutter wäre die Geschichte vielleicht anders geschrieben worden. [weiter…]

Buch: Hermann Landshoff – Eine Retrospektive 1930 – 1970

© Münchner Stadtmuseum/Sammlung Fotografie, Archiv Hermann Landshoff / courtesy Schirmer/Mosel

The Bicyclers, erschienen im Junior Bazaar August 1946 © Münchner Stadtmuseum/Sammlung Fotografie, Archiv Hermann Landshoff / courtesy Schirmer/Mosel

Ende November 2013 startete im Münchner Stadtmuseum die Ausstellung “Hermann Landshoff – eine Retrospektive”, die Fotografien von 1930 bis 1970 zeigt und erstmals den aus München stammenden Künstler ausstellt. Der 1905 in München geborene Mode- und Portraitfotograf war aufgrund seiner jüdischen Abstammung gezwungen, zwischen 1933 und 1939 in Paris zu leben, um anschließend nach New York zu ziehen, wo er dann für Magazine, wie Harpers Bazaar, Junior Bazaar oder Mademoiselle arbeitete. [weiter…]