schmidttakahashi sammelt wieder

Das Berliner Reworking-Label schmidttakahashi, das Kleidung aus abgegebenen Teilen schafft, ruft Sympathisanten dazu auf, für seine neue Kollektion alte und getragene Kleider abzugeben. Damit werden sie Teil des Projekts Wiederbelebungsmaßnahmen.
Mit Ausnahme von Unterwäsche sind alle Kleidungsstücke, wie z.B. Mäntel, Sakkos, Hosen, Hemden oder Accessoires den beiden Designerinnen willkommen. [weiter…]

Berlin Fashion Week Pointer: schmidttakahashi – Technologie und Nachhaltigkeit

schmidttakahashi-02

Im Rahmen der 4. Showroom-Meile auf der Berlin Fashion Week gibt das Label schmidttakahashi vom 20. bis 24. Januar im Atelier Susanna Kraus Einblick in seine Arbeit. Unter dem Titel “Reanimation – Wiederbelebungsmaßnahmen” zeigen Eugenie Schmidt und Mariko Takahashi, beide Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, ihre Abschlussarbeit, in der nicht mehr gebrauchte Kleidungsstücke aufgetrennt und neu kombiniert werden. [weiter…]